„Der Mensch steht im
Mittelpunkt unserer Arbeit“

„Der Umgang mit Sprache
ist unsere Leidenschaft

 

Geht nicht – gibt’s nicht!"

Freitag, 15 November 2013 12:58

Warum ist die Seite Über mich bei der Webpräsenz so wichtig? Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen und Aufgaben zu verteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen weiten Meer.  So die weisen Worte von Antoine de Saint Exupery......

Ja, was hat denn dieses Zitat mit meiner Webseite zu tun, werden Sie fragen. Ich will doch gar kein Schiff bauen.......Natürlich ist mir dies ebenso klar wie der Umstand, dass jeder Vergleich ein wenig hinkt. Und trotzdem hat das obige Zitat einen unmittelbaren Bezug zu Ihrer Webseite: Es geht nicht darum, wer weiß wieviele Menschen zusammenzutrommeln, die täglich Ihre Webseite besuchen. Es geht vielmehr darum, dass Sie „die Besucher/innen sozusagen die Sehnsucht lehren“, Sie und das Angebot Ihrer Firma kennenzulernen. Es geht darum, dass der/die Besucher(in) auf Ihrer Webseite länger verweilt und sich mit Ihrem Angebot auseinandersetzt. Damit er/sie „bei Ihnen“ bleibt, müssen Sie innerhalb weniger Sekunden deren Aufmerksamkeit gewinnen:

Und das gelingt Ihnen mit den richtigen Inhalten Ihrer Seite „Über mich/uns", auch Profiseite genannt. Und vorausgesetzt, diese Seite spricht an. Es ist nämlich erwiesen, dass ein(e) neue(r) Besucher(in) Ihrer Webseite zuerst auf die Profil-Seite geht, wenn er oder sie erst einmal dort gelandet ist.........

Die meisten Betriebe schenken ihrer Profilseite jedoch nicht die Beachtung, die ihr gebührt. Oftmals ist sie nämlich so spannend wie der Blick durch das Bullauge einer Waschmaschine. Richtig genutzt, wird diese Seite jedoch zu einem sehr wertvollen Marketinginstrument für Ihren Webauftritt. Die Seite Über mich/uns bietet Ihnen nämlich die ideale Plattform, den Menschen etwas zum Hintergrund Ihres Unternehmens zu erzählen. Über Sie. Zum Beispiel, warum Sie heute beruflich machen, was Sie machen. Und mal ganz ehrlich: Möchten Sie – als ein potenzieller Neukunde in meinem Unternehmen – nicht auch wissen, mit wem sie es zu tun haben? Halten Sie es also mit der Profilseite Ihres Webauftritts genauso wie im „richtigen Leben“: Geben Sie dem Kunden einen guten ersten Eindruck von sich und Ihrem Unternehmen. Einen zweiten ersten Eindruck, der dann gut wird, weil der erste schlecht war, gibt’s nämlich nicht – im virtuellen Leben so wenig wie im richtigen Leben. Und im „richtigen Leben“ würden Sie einem potenziellen Neukunden bei einem Erstkontakt doch kaum die Chronologie Ihrer Firma herunterbeten, gell?

Was also ist die Moral von der Geschicht': Wenn Sie die Geschichte Ihrer Firma erzählen, fühlt sich der/die Besucher(in) Ihrer Profilseite bei Ihnen gut aufgehoben, weil er sich mit Ihrer Firmengeschichte identifizieren kann. Sie haben dadurch ein Stück Nähe zu ihm/ihr aufgebaut und Vertrauen geschaffen. Die größte „virtuelle“ Hürde in Richtung Kaufentscheidung haben Sie damit genommen!

Und wie halten Sie's mit Ihrer Profilseite?

Gelesen 1869 mal Letzte Änderung am Samstag, 16 November 2013 22:45

040 - 74 39 08 03 

info@die-textbienen.de

Wir bei Facebook