„Der Mensch steht im
Mittelpunkt unserer Arbeit“

„Der Umgang mit Sprache
ist unsere Leidenschaft

 

Geht nicht – gibt’s nicht!"

Freitag, 08 Januar 2016 18:44

Was der Erfolg einer Diät mit Verantwortung übernehmen zu tun hat Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Kürzlich traf ich zufällig meine frühere Tennispartnerin Sandra auf dem Wochenmarkt, die ich längere Zeit nicht mehr gesehen hatte. Zugegeben, sie war auch schon zu ihrer aktiven Zeit im Tennis nicht wirklich dünn. Dennoch war ich überrascht, wie sehr sie zugenommen hatte. Sie selbst sagte lachend, dass sie in den letzten Jahren in der Länge geschrumpft und nun zu klein für ihren Umfang geworden sei. Auf diese Weise hätte sie aber wenigstens ausreichend Hüftgold, wenn sie sich dieses Edelmetall schon in seiner ursprünglichen Form nicht leisten könnte.



Auf den ersten Blick würde man meinen, dass Sandra mit ihrem Gewicht gar kein Problem hat.



Und doch habe ich gemerkt, dass ihr das Thema sehr wohl wichtig ist. Sandra klagte mir unaufgefordert ihr Leid, dass sie seit Jahren versuche, endlich abzunehmen, doch all ihre Bemühungen seien erfolglos. Ihr Mann würde jeden Abend, wenn sie von der Arbeit nach Hause kommt, mit einem leckeren Essen auf sie warten. Auf diese Weise fühle sie sich zum Essen genötigt, auch wenn sie gar keinen Hunger habe. Schlimmer noch, sie würde mehr essen, als ihr gut tue.



Bei diesen Worten schaute Sandra sehr bekümmert drein, äußerte jedoch die Hoffnung, dass sich dies mit dem neuen Jahr vielleicht ändern würde. Noch ehe ich dazu etwas sagen konnte, war Sandra zum nächsten Thema übergegangen. So schnell, als würde sie davor fliehen wollen, sich mit ihrem Gewichtsproblem tatsächlich auseinanderzusetzen.



Als ich mich nach kurzer Zeit von Sandra verabschiedete und mit dem Fahrrad nach Hause fuhr, gingen mir ihre Worte nochmals durch den Kopf. Und mir war klar, dass sie mit ihrer Einstellung auch in Zukunft nicht ein einziges Gramm an Gewicht verlieren würde. Nicht, weil ihr Mann täglich für sie kocht. Sondern weil Sandra die Schuld für ihr Übergewicht ihrem Mann in die Schuhe schiebt statt zu erkennen, dass sie selbst die Verantwortung dafür hat und selbst entscheidet, welche Mengen sie von was essen mag.

 

Fazit:

Nur weil jemand für mich kocht, nehme ich nicht zu. Das ist so sicher, wie meine körperliche Fitness unverändert bleibt, wenn ich meine Freundin bitte, täglich 20 Liegestützen für mich zu machen.



Gelesen 1185 mal Letzte Änderung am Sonntag, 24 Dezember 2017 12:37
Mehr in dieser Kategorie: « Neue Software für Ihre Büroarbeit

040 - 74 39 08 03 

info@die-textbienen.de

Wir bei Facebook