„Der Mensch steht im
Mittelpunkt unserer Arbeit“

„Der Umgang mit Sprache
ist unsere Leidenschaft

 

Geht nicht – gibt’s nicht!"

neu

neu (2)

Sonntag, 24 Dezember 2017 12:30

So könnte es gehen - an Weihnachten und auch sonst.....

geschrieben von

Mein ganz besonderer Wunsch zu Weihnachten

 

"Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss..... "....

 

 

Auf den 1. Blick mag diese Aussage nichts oder nur wenig mit Weihnachten zu tun haben. Und es stimmt insofern, als dass sie das ganze Jahr über Gültigkeit hat.....

Doch was ich mir und allen Menschen gerade zu Weihnachten wünsche: Die Zeit und Muße innezuhalten und sich auf das Miteinander zu besinnen. Auf ein Miteinander

  • mit mehr Zulassen statt Veranlassen,
  • mit mehr Einfühlsamkeit statt Gleichgültigkeit.
  • mit mehr Ehrlichkeit statt Lügen. Mit mehr Toleranz statt eingrenzenden Vorschriften.
  • mit mehr Aufeinander Zugehen statt Weglaufen.
  • mit mehr Güte statt Ablehnung und Hass.
  • mit mehr Menschlichkeit statt Egoismus.
  • einfach mit mehr Wir statt Ich.......

.....so könnte die Welt für uns alle besser werden.....denke ich.....so könnte es gehen....denke ich.....im Großen wie im Kleinen....denke ich.....♥️

In diesem Sinne: Ein besinnliches Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr! ☘️ Passt gut auf euch auf! ♥️ ♥️

 

Sonntag, 25 Mai 2014 19:52

Das Leben ist wie eine Wundertüte

geschrieben von

 

Die Liebe ist ein Ring, und ein Ring hat kein Ende.......

 

Das Aroma von frisch aufgebrühtem Kaffee zieht durch das Haus.....Maria sitzt in der Küche und genießt nach dem Aufstehen den ersten morgendlichen Kaffee – so, wie sie ihn am liebsten trinkt, noch dampfend, mit viel Milch und Milchschaum sowie einer Prise Zimt...herrlich, es ist Sonntag....kein Stress, nix und niemand drängelt, keine Verpflichtungen rufen und mahnen Maria zur Eile. Sie überlässt sich ohne schlechtes Gewissen einfach der sonntäglichen Ruhe. Maria lauscht den zwitschernden Vögeln, die sich aufgeregt die Erlebnisse des gestrigen Tages erzählen. Sie beobachtet die vielen Bienchen, die emsig von einer Blüte zur nächsten fliegen. Und ohne sich daran satt sehen zu können, betrachtet Maria das kräftig grüne Laub der Bäume und Büsche, die blühenden Rhododendren und der wieder langsam ins Kraut schießende Rasen mit den niedlichen Gänseblümchen.

040 - 74 39 08 03 

info@die-textbienen.de

Wir bei Facebook